Der NCA Stander                                  Nautic Club Austria - Berichte (nicht nur von Mitgliedern)

 

post 30.6.08
von bk
Text Clubhaus - Gleichenfeier am 29. Juni 2008

 

Jetzt ist es endlich so weit - wir können in der Nachmittagssonne auf unserer eigenen Terrasse sitzen und mit Blick aufs Wasser ein kühles Bier trinken! 

Lange Zeit hat es gebraucht vom ersten Plan (1982) bis zum fertigen "Rohbau". Aber am 29.6.2008 konnten wir gemeinsam - immerhin 68 Mitglieder und Gäste, von jüngsten bis hin zu ältesten - im Rahmen der Gleichenfeier auf unseren Erfolg anstoßen.

Das Haus ist schön, es ist groß, wir haben eine Terrasse, und wie haben ein "neues" Zuhause, nach Kündigung des alten Clublokals ein besonders wichtiger Aspekt.

Viel Arbeit und Mühe hat es gekostet, jahrelange Beratungen und Diskussionen, langwierige Besprechungen mit Professionisten, diplomatische Verhandlungen mit Pachtgeber, Nachbarn, Ämtern. Und jetzt zuletzt immerhin auch noch etwa 1.000 Stunden Eigenleistung in 11 Tagen, damit zur Gleichfeier auch etwas Repräsentatives dasteht. Viele Tage und Nächte haben unsere Architekten und Baumeister, unsere Bautechniker und Hilfskräfte mit dem Haus verbracht, und dafür wurde Ihnen auch im Rahmen der Feier gedankt. Die Liste der Beteiligten ist lang, aber die wirklichen Motoren waren und sind unsere Vorstandsmitglieder Gerhard Kollmann und Robert Jöbstl, Klaus Vrecer und Viktoria Kotnig. Natürlich wäre es ohne die vielen helfenden Hände nicht gegangen, aber vor allem nicht ohne die fast 30-jährige Aufbauarbeit in der A&R-Crew.

Auch Comodore Vrecer bedanke sich für die Unterstützung in der Vergangenheit und vergaß auch nicht die noch zu leistenden weiteren 2.000 Stunden mehrfach zu erwähnen, die es bis zur Fertigstellung noch brauchen wird.

Die beiden "Oberbauer" Jöbstl und Kollmann riskierten einen Aufstieg auf das Dach, um nach althergebrachter Tradition ein paar Verse zum besten zu geben.

In strahlendem Sonnenschein (und zum Teil im Schatten) wurden belegte Brötchen und verschiedene Kuchen und Mehlspeisen verkostet, steirisches Bier war ausreichend vorhanden, dazwischen immer wieder ein Schluck Prosecco, ein richtig guter Vorgeschmack auf die vielen zukünftigen Nachmittage im Clubhaus am Revier.

Junge und Junggebliebene erfrischten sich an einem kühlen (eigentlich lauwarmen) Bad oder auch an einer kleinen Ausfahrt bei leichtem Wind.

Überstimmend wurde von den Gästen bestätigt, daß sowohl bezüglich der Art des Baus als auch bezüglich Größe und Standort im Vorstand richtig entschieden worden war. Es bleibt uns noch, die Sache zu Ende zu bringen, zu einem glücklichen und rühmlichen Ende, damit unsere Mitglieder nach weiteren 30 Jahren zufrieden auf ihr Clubhaus blicken können. Vorgesorgt wurde insofern als daß die Eintragungen ins Gästebuch leserlich gemacht wurden.

bk

 

Berichte (und Fotos) sind geistiges Eigentum des Autors/der Autoren und geben seine (ihre) Meinung(en) und Eindrücke wieder. Der oder die Autoren haben die Veröffentlichung auf unserer Homepage gestattet oder sogar initiiert. Der Inhalt muß nicht die Meinung des Vereins widerspiegeln. Es wird von uns keine Überprüfung auf Wahrheit oder Richtigkeit durchgeführt.

to home page